Der Eintritt in die SPD

Loading video
Nach zehn Jahren als Neulehrerin wurde sie damals vom Berliner Senat nicht in den Beamtenstatus übernommen, denn sie war eine unverheiratete Mutter. Sie musste sich mit Aushilfstätigkeiten durchschlagen. Als sie 1966 in die SPD eintrat, brauchte sie Bürgen und bekam dann erstmal einen Hausbesuch von zwei Genossen, welche ihre Gesinnung überprüften.
gesehen 9693

Kommentar

0 eingefügt