Das Tragen der Kippa in der Öffentlichkeit

Loading video
Durch ein Erlebnis der kollektiven Angst bei der Beerdigung von Mietek Pemper in Augsburg wuchs der Wunsch in ihm täglich und überall in Deutschland die Kippa zu tragen. Einige Monate später setzte er dies dann auch konsequent um, und hatte keine negativen Erlebnisse, eher deutlich positive.
gesehen 3498

Kommentar

1 eingefügt
Claudia
15/03/2015 - bei 17:58
Sehr interessant diese besondere Jugend zwischen und in extremen Welten.
Auch der Bericht , wie es zum regelmäßigen Kippa tragen kam und dass es einfach ein gutes Gefühl für ihn ist...
Wie gut, dass er keinen Agressionen begegnet ist - es lässt hoffen, für eine tolerante
offenen Gesellschaft in Deutschland.