Verwundet durch die Stalinorgel

Loading video
Seine erste Station als Soldat war in Frankreich bei Bordeaux, wo sie gegen Partisanen kämpften. Sein Kompaniechef bat ihn 1944 ihm nach Russland zu folgen. Dies hatte Folgen für sein ganzes Leben.

Wikipedia: Katjuscha (russisch Катюша) ist der russische Name für einen sowjetischen Mehrfachraketenwerfer, der im Zweiten Weltkrieg entwickelt und eingesetzt wurde. Die Bezeichnung geht auf das zu jener Zeit entstandene und bis heute bekannte Lied Katjuscha zurück (Katjuscha ist ein Diminutiv des russischen Namens Jekaterina). Die Übersetzung des russischen Sammelbegriffs war Gardewerfer, von deutscher Seite wurde die Waffe Stalinorgel genannt, da die Anordnung der Raketen an eine Orgel erinnert und beim Start ein charakteristisches pfeifendes Geräusch erzeugt wurde.
gesehen 873

Kommentar

0 eingefügt