Vom American Way of Life bis zum Existentialismus

Loading video
Ein schöner Bericht über die Faszination der Amerikanischen Kultur als die Kultur der Befreier, des Landes der unbegrenzten Möglichkeiten. Die Filme, die Musik, der Rock ’n’ Roll, die Künstler und die Mode waren Vorbilder in jeder Hinsicht für die verschiedenen Jugendgangs. Danach folgte der Jazz und auch die Einflüsse aus Frankreich, sprich der Existentialismus mit seiner Muse Juliette Gréco. Die schwarze Kleidung brachte es zum Ausdruck, bis heute sogar.
gesehen 6339

Kommentar

1 eingefügt
Claudia
04/06/2009 - bei 14:27
Ein sehr interessanter guter Beitrag - lebendig erzählt - über die Jugendzeit nach dem zweiten Weltkrieg!