Die WdG der Montessori Schule

Loading video
In der "Werkstatt der Generationen" der Montesorri Schule in München, Monte Balan, hat er bis zur Corona Pandemie den Kindern einmal im Monat von seinem Heimatland Japan berichtet. Insbesondere die japanische Schrift fasziniert die Kinder.

Was lange Zeit...
...völlig normal war – unterschiedliche Generationen wohnten und lebten gemeinsam und profitierten voneinander – ist heute eine Ausnahme. Durch den gesellschaftlichen Wandel schwindet das Miteinander der Generationen, wodurch Erfahrungswissen, soziale Fähigkeiten und gegenseitiges Verständnis ebenfalls abnehmen.

Mit der Werkstatt der Generationen (WdG), dem Alleinstellungsmerkmal unserer Schule, ermöglichen wir, dass Alt und Jung zusammenkommen, voneinander lernen und sich so besser kennenlernen und verstehen können. Hier führen Engagierte der älteren Generation jede Woche mit den Schülerinnen und Schülern eigene Projekte durch. Die Älteren bringen ihre Erfahrungen, ihr Wissen und ihre Leidenschaften als ehrenamtliche Senior-Expertinnen und -Experten in Unterricht und Hort ein. Die Projektinhalte werden von ihnen selbst bestimmt und mit den Pädagoginnen und Pädagogen unserer Schule umgesetzt.

Zeitzeugen, Modedesign, Handwerken, Kochen, Videoclips drehen, Yoga, Seifenkisten-Bau, Theaterspielen, Lese-Coaching, Physik, Bionik und Chemie... – pro Schuljahr sind es gut 70 Alt-& Jung-Projekte, an denen sich bisher über 100 Senior-Expertinnen und -Experten engagierten. Zudem werden den Schülerinnen und Schülern die Bedürfnisse gebrechlicher oder dementiell erkrankter Menschen vermittelt und es wird ein Schülerengagement „Jung für Alt“ in diesem Bereich gefördert.
https://www.monte-balan.de/wdg
gesehen 3808

Kommentar

0 eingefügt