Klassiker auf bayrisch im Straubinger Gefängnistheater

Loading video
Sein Verlag bat ihn Klassiker ins Bayrische zu übersetzen, so tat er dies mit dem Stück von Nikolai Gogol "Der Revisor". Die JVA in Straubing führte dieses Theaterstück auf.

Wikipedia: "Die Anstalt wurde 1898 bis 1902 als nach den seinerzeit modernsten Maßstäben ausgestattetes Zuchthaus für die Justizverwaltung des Königreichs Bayern errichtet. Die Gebäude aus dieser Zeit stehen unter Denkmalschutz. Die Justizvollzugsanstalt Straubing hat derzeit im Regelvollzug 845 Haftplätze. Die Belegungszahlen verändern sich immer wieder leicht. Bekannt ist Straubing als Haftort für Kapitalverbrecher mit einer Freiheitsstrafe ab sechs Jahren. Zudem differenziert die Justizvollzugsanstalt Straubing zwischen einer Abteilung für Strafgefangene, die erstmals in Haft sind (Erstvollzug), Strafgefangenen, die noch besonders jung sind – zwischen 22 und 27 Jahren (Abteilung für junge Gefangene) – und zwischen Strafgefangenen, die schon mehrfach wegen Straftaten verurteilt wurden (Regelvollzug). Weiterhin hat die JVA Straubing eine Untersuchungshaft-Abteilung. Dort werden im Allgemeinen nur Untersuchungshaftgefangene untergebracht, die eine lange Haftstrafe zu erwarten haben. Seit einigen Jahren gibt es auch eine Abteilung für Strafgefangene, die Sexualstraftaten begangen haben. Diese heißt sozialtherapeutische Abteilung (SothA). In dieser Justizvollzugsanstalt ist es möglich, mehrere Berufe zu erlernen. Zudem können Strafgefangene sich über die Fernuniversität Hagen oder auch über das Telekolleg während der Haftzeit sinnvoll weiterbilden.

Die Anstalt hat auch noch eine besondere psychiatrische Abteilung, das sogenannte Haus 3, die auch für Gesundheitsfürsorge anderer Justizvollzugsanstalten dient. Ferner gibt es dort eine Abteilung für Insassen, bei denen die Maßregel gemäß § 66 StGB Sicherungsverwahrung angeordnet wurde.

Die Justizvollzugsanstalt verfügt über ein modernes und sicheres Besucherzentrum.

Bekannt ist sie zudem durch jährliche Aufführungen von Theaterstücken geworden. Diese werden von Laienschauspielern (ausnahmslos Strafgefangene) vorgeführt. Die Öffentlichkeit kennt die JVA Straubing auch durch den Bazar, der jährlich im Oktober stattfindet. Dort werden Malereien und Bastelstücke verkauft. Dieser Bazar wird meist von mindestens 3.000 Besuchern frequentiert."
gesehen 2120

Kommentar

0 eingefügt