Mütter unserer Versöhnung

Loading video
1987 lud die Stadt Landau ehemalige jüdische Mitbürger zu einer Woche der Begegnung ein. 70 ehemalige Mitbürger aus aller Welt folgten dieser Einladung. Anlass war die Einweihung des Frank Loebschen Hauses. Bei der Einweihung berichtete Lore Metzger, dass ihre Mutter trotz Enteignung und Vertreibung aus Landau nach dem 2. Weltkrieg CAREpakete an hilfsbedürftige Landauer Familien geschickt hat. (Episode aus der Dokumentation „Südring 1 – ein Haus erzählt“)
gesehen 972

Kommentar

0 eingefügt