Winfried Bode

 
Winfried Bode

Geboren 1948
aus/von Köln

Der Kölner Sänger, Gitarrist, Song-Schreiber und Band-Leader WINFRIED BODE ist seit 1965 "on the road", in ganz Deutschland und im benachbarten Ausland. Als Kind der 50er/60er Jahre wurde er geprägt von der Musik jener Zeit - von Soul und Sixties Pop, von Rock 'n' Roll, Rhythm & Blues und Folk Rock. Aber auch jüngere Jahrzehnte haben ihre Spuren in Winfried Bodes Musik hinterlassen, denn gute Songs gab und gibt es zu allen Zeiten. Gemeinsam ist allen diesen Einflüssen die Art und Weise, sie sie von ihm interpretiert werden. Das trifft sowohl zu auf Winfried Bodes rund 1500 stilistisch vielfältige eigene Songs als auch auf seine individuellen Versionen ausgewählter Klassiker der Pop-Musik.
Quelle: http://www.songpower.de/winfriedbode/

14 Erinnerungen

5.4 Min.
Vor dem Musizieren hörte er erstmal viel Musik und startete mit den deutschen Schlagern. Seine Eltern hatten noch diesen berühmten Volksempfänger aus der Hitlerzeit. Danach folgten die verschiedenen Soldaten...
gesehen 9673 mal
4.2 Min.
Mitte der 60er Jahre war er einer der ersten Kölner mit langen Haaren. An der Schule wurde etwas gestichelt, auf der Straße wurde ihm nachgepfiffen und er wurde täglich angepöbelt. Dies machte ihn ziemlich ...
gesehen 10841 mal
3.5 Min.
Er liebt bis heute das Design der PKWs und sammelte Modellautos. Als Kind klapperte er kilometerweit zu Fuß die Kölner Autohändler ab, und sammelte Kataloge und Prospekte. Das Design der Wagen faszinierte ih...
gesehen 8170 mal
3.7 Min.
1960 erwarb er seine erste Schallplatte, eine Single mit 45 rpm (45 Umdrehungen pro Minute), Johnny & The Hurricanes – Red River Rock. Diese Platte hörte er unendliche Male und sicherte sie später sogar auf...
gesehen 8222 mal
4.1 Min.
In seiner ersten Band spielten zwei Israelis, Juden, welche in Köln lebten. Mit diesen Beiden spielte er einmal auch im Versammlungssaal der Synagoge, z.B. Hava Nagila. Er war fasziniert von der jüdischen Kul...
gesehen 8748 mal
3.2 Min.
Als 18-jähriger Schüler schaffte er es ins Vorprogramm der damals sehr bekannten Gruppe The Kinks, die einige richtige Welthits hatten, wie Sunny Afternoon, You really got me und später Lola. Ihn erstaunte w...
gesehen 8458 mal
1.7 Min.
In den 50er und 60er Jahren wurde sehr auf die Frömmigkeit geachtet. Vor und nach jeder Mahlzeit wurde gebetet. Im Maimonat sollte man möglichst täglich in die Kirche gehen zur Muttergottesandacht. Sein Vate...
gesehen 9269 mal
4.5 Min.
Er sieht sich als Außenseiter und empfindet den Karneval als Schreckereignis. Er versucht die Stadt zu verlassen, oder geht in die innere Emigration. Das Gejohle von der Straße löst Aversionen und Aggression...
gesehen 7772 mal
6.2 Min.
Zwischen der sogenannten Halbwelt und der Musikszene bestand immer wieder Kontakt. Ein ehemaliger Boxer aus Bonn war eine Zeit lang ihr Manager und vermittelte Auftritte im Bonner Raum. In Köln war der Club St...
gesehen 17525 mal
6.5 Min.
Er persönlich rauchte nicht mal Zigaretten, hatte nie einen einzigen Zug geraucht. Seine Droge war die Musik. In seinem Umfeld, speziell auch unter den Musikern, wurde Haschisch geraucht und ein Kollege in der...
gesehen 8872 mal
12