Gabriele Bartra

 
Gabriele Bartra

Geboren 1942
aus/von München

12 Erinnerungen

7.5 Min.
Ihr Vater arbeitete als Erster Geiger und Konzertmeister in Tucamán. San Miguel de Tucumán (auch Tucumán genannt) ist die Hauptstadt der kleinsten argentinischen Provinz Tucumán im Nordwesten von Argentinie...
gesehen 1428 mal
3.2 Min.
Die Lebensmittel waren knapp 1946, genau in den Nachkriegsjahren. So hatte sie einen besonderen Wunsch an den Nikolaus, der in einer wunderbaren Tracht eines Bischofs erschien.
gesehen 1301 mal
7.0 Min.
Mit 18 Jahren ging sie von Peru zur Ausbildung nach Deutschland zurück, sie wollte Kindergärtnerin werden, was ihre Berufung war. Die Ausbildung absolvierte sie in Berlin am Pestalozzi-Fröbel-Haus. Nach übe...
gesehen 1195 mal
6.0 Min.
Mit 28 Jahren heiratete sie ihren Mann, einen katholischen Religionslehrer, ausgebildeter Jesuit. Zwei Kinder wurden geboren, sie erstanden gemeinsam ein Haus. Nun fing sie an sich in Lima heimisch zu fühlen, ...
gesehen 1343 mal
4.3 Min.
Nachdem ihre Kinder erwachsen waren, suchte sie sich eine neue Aufgabe und fand sie im Kinderwerk Lima, wo sie über zehn Jahre lang Deutsch unterrichtete. Die Kinder stammten teilweise aus den dortigen Slums. ...
gesehen 1320 mal
5.1 Min.
Während der Ausbildung in Berlin besuchte sie der Rundfunk. Eine junge Frau, die bereits in Argentinien und Peru gelebt hatte, war damals etwas sehr besonderes. "Der RIAS (Rundfunk im amerikanischen Sektor)...
gesehen 1378 mal
6.9 Min.
Auf der Freiwilligenmesse in München lernte sie die freundliche, liebenswürdige Anke Könemann kennen, die Leiterin der Werkstatt der Generationen der Montessori Schule Monte Balan, die ihr gleich mit Begeist...
gesehen 1369 mal
2.7 Min.
Folgendes gibt sie uns im Rückblick auf ihr Leben mit auf den Weg.
gesehen 1262 mal
7.8 Min.
Sie durfte während des Appells in der Schule beim Hissen der Staatsfahne helfen, was eine sehr große Ehre war. Dadurch wurde, unter anderem, Argentinien zu ihrer Heimat, welche sie jedoch bald in Richtung Per...
gesehen 1310 mal
6.3 Min.
Zu ihrem Leid zog die Familie von San Miguel de Tucumán, Argentinien, nach in die Hauptstadt Perus nach Lima an den Pazifik, ein gewaltige Millionenstadt.
gesehen 1785 mal
12