Der indirekte Weg zum Bildhauer

Loading video
In den Studentenzeiten in Leipzig wurde seine Liebe zur Bildhauerei erweckt. Aber das Leben gab zuerst ein paar Umwege vor: die Gründung der Familie, die Geburt des Sohnes, die Flucht in den Westen, der Aufbau einer Existenz. Um das 40. Lebensjahr herum erwachte die schlummernde Liebe erneut und strahlt bis heute.
gesehen 2470

Kommentar

0 eingefügt