Schulwege und die Deutsche Schule Mailand

Loading video
Ihr Grundschullehrer in dem kleinen Dorf traute ihr nicht das Gymnasium zu. Sie legte jedoch einen äußerst erfolgreichen Eignungstest ab und pendelte täglich in die nächste Kreisstadt, was sie wiederum von der Dorfjugend ausgrenzte. Und dann aber folgte Mailand, die dortige Deutsche Schule und ein neuer Schulweg. Endlich in der Großstadt, in einer anderer Kultur und in was für einer!
gesehen 2382

Kommentar

1 eingefügt
Claudia
25/02/2015 - bei 17:01
Sehr interessant - auch meine Lehrerin in der vierten Klasse mochte mich nicht und wollte keine Empfehlung fürs Gymnasium geben.
Doch wir zogen nach Kairo und so kam ich automatisch in die Deutsche Evangelische Oberschule, die damals (vielleicht auch noch heute) einen sehr guten Ruf hatte und
machte dann später auch das Abitur.
Genauso wie Freu Hasselmann habe keine besonders liebevolle Erinnerung an diese Frau, die sicherlich den falschen Beruf ergriffen hatte!